Donnerstag, 4. Januar 2018

Missy 2.0 von Melian's kreatives Stoffchaos ~ ungeteilte Version

Meinen Resturlaub nutze ich um mich mal wieder beim Frisör hübsch machen zu lassen...die Zeit beim Frisör nutze ich um euch meinen neuen Lieblingspulli zu zeigen.
Schon lange habe ich meine zweite Missy geplant.
Nach meiner ersten Missy, die ich schon vor über einem Jahr genäht habe, stand fest, dass noch weitere Missy's folgen werden.
Da ich aber über Facebook mitbekommen habe, dass der Schnitt überarbeitet wird, habe ich geduldig auf die Missy 2.0 gewartet.
Als es dann soweit war musste nur noch der passende Stoff gekauft werden und der stand schnell fest, als ich die Stoffkombination von Kristina gesehen habe.
Ich war sehr glücklich, dass ich bei Staghorn den Jerseystoff *Watercolor Love*, eine Staghorn exklusiv Eigenproduktion, bestellen könnte.
Einen passenden Kombi-Stoff hatte ich noch von meinem letzten Hoddie, dem LadyHood Rockers, zuhause.
Den lila Sweatstoff sowie die Häkelspitze habe ich bei Kathi Kunterbunt, im Stoffgeschäft vor Ort, gekauft.
Zusätzlich zur Missy 2.0 habe ich noch die Kragen & Kapuzen Erweiterung für die Missy gekauft. Da ich meine erste Missy mit einem Kragen genäht habe, wollte ich diesmal eine überlappende Kapuze an meiner ungeteilten Missy.
Mein neuer Hoddie ist genauso geworden, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Die Passung ist super und ich kam auch sehr gut mit den Abnähern zurecht.

Tragefotos werde ich noch veröffentlichen wenn meine Haare wieder schick sind und wir schöne Fotos machen konnten.
Jetzt müssen erstmal die von meiner Schneiderpuppe reichen.

Der Stoff für meine nächste Missy liegt schon bereit und wartet darauf verarbeitet zu werden.
Geplant ist diesmal ein Missy-Kleid....

Eure Nancy

Montag, 1. Januar 2018

U-Heft Hülle von Cajalinka ~ Anker-Applikation

Ich hoffe ihr seid alle gesund und munter ins Jahr 2018 reingerutscht?!

So wie ich das letzte Jahr beendet habe, möchte ich das neue Jahr beginnen und weiterhin regelmäßig über meine Nähprojekte berichten.

Ein Projekt, dass ich noch vor Weihnachten für eine liebe Arbeitskollegin genäht habe, war eine U-Heft Hülle nach dem Freebook Easy-Peasy von Cajalinka.
Gewünscht war eine Mädchenvariante.
Passenden Baumwollstoff habe ich bei Kathi Kunterbunt, im Stoffgeschäft vor Ort, gekauft.

Als Anker-Applikation habe ich die selbe Anker-Vorlage von Lillesol & Pelle verwendet, die auch schon bei den Schlüsselanhängern aus Leder zum Einsatz kam.
Bevor ich die Applikation mit einem engen Zick-Zack-Stich angenäht habe, habe ich sie mit Vliesline H250 verstärkt.
Das U-Heft passt mit Kunststoffumschlag in die Hülle herein und in einem extra Fach findet auch der Impfpass platz.
Wie alle Freebook's von Cajalinka, ist auch die U-Heft Hülle schnell genäht.
Danke für so tolle Anleitungen und Schnitte.

Ich hoffe, die beschenkte Mama hat sich über die genähte U-Heft Hülle gefreut.

Mein nächstes Nähprojekt liegt schon unter der Nähmaschine und ist so gut wie fertig ~ der Blogbeitrag dazu wird zeitnah folgen...

Eure Nancy

Sonntag, 31. Dezember 2017

Mein Nähjahr 2017...

Nun ist es wieder soweit und wir verabschieden das Jahr 2017.

Mir persönlich kommt es gar nicht so vor, dass es schon ein Jahr her sein soll, als wir das Jahr 2016 verabschiedet haben und ich euch meine Nähprojekte gezeigt habe.

Für meine Familie und mich war es ein sehr aufregendes, glückliches und arbeitsreiches Jahr.

Im Februar kam unser kleiner Sohn in die Kita und ich hab im März wieder mir arbeiten angefangen.
Im August gab es ein großes Ereignis bei uns: wir haben die Einschulung von unserem großer Sohn gefeiert und so wurde er vom Kindergartenkind zum Schulkind, das vorallem für mich als Mama eine sehr emotional Veränderung war.
Nach fast 5 Monaten Schulzeit und kurz vor dem ersten Zeugnis, sind wir voller Stolz über die schulischen Leistungen.

Glücklicherweise kam ich trotzdem noch zum Nähen, da es mein Ausgleich zum Mama- und Arbeits-Alltag ist.

Und nun folgt eine Zusammenfassung von meinem Nähjahr 2017:
Mein lieber Mann hat mir im Januar aus unserem Abstellzimmer ein kleines Nähzimmer eingerichtet.
Im Sommer gab es dann noch Familienzuwachs und ich habe eine Overlock, die Gritzner 788, geschenkt bekommen.
So wie ich das letzte Jahr beendet habe, ging es auch dieses Jahr mit Upcycling weiter.
Auch weitere Einschlagdecken nach dem Freebook von Nikidz sind entstanden.
Ich habe wundervolle Loops und auch Mützen nach verschiedenen Schnitten genäht.
Auch dieses Jahr sind Leseknochen und Ballonröcke entstanden.
Für unsere Nachbarn habe ich nochmal einen Autoteppich to go genäht.
Im Februar habe ich unseren damals einjährigen Kleinen ein Faschingskostüm als "Rabe Socke" genäht.
Unser großer Sohn war zum Zuckertütenfest der "Grüffelo" und selbstverständlich habe ich auch ihm das Grüffelo-Kostüm selbst genäht.
Zu Halloween waren unsere Zwei Fledermäuse - die Kostüme muss ich unbedingt noch zeigen...
Begeistert hat mich das Freebook Snapazoo von KAMsnaps und nachdem ich letztes Jahr Meerjungfrauendecken genäht hatte, hat sich unser Großer eine Hai-Decke gewünscht.
Die erste Mutterpasshülle habe ich genäht und für ein Mädchen ist ein Babyset entstanden.
Für die Erzieherinnen aus der Kita und einem guten Zweck habe ich einige TaTü-Taschen genäht.
Für den Zuckertütenbaum und das Zuckertütenfest in der Kita habe ich Stoffblumen und Augenmasken aus Stoffresten genäht. 
Außerdem ist eine Schlüsseltasche für meine Mama entstanden und eine Tasche nach dem Freebook Milow.
Meine Nähprojekte der letzten Wochen waren Brillenetuis und Faulenzermäppchen.
Tolle Bekleidung für meinen Mann und mich habe ich auch geschafft.
Für unseren Großen habe ich passend zum Loop eine Beanie-Mütze genäht.
Für meinen Neffen, der im August geboren wurde, habe ich ein Babyset und eine Einschlagdecke genäht. Für meine liebe Arbeitskollegin eine Mutterpasshülle und auch eine RAS nach dem Freebook von Nähfrosch durfte nicht fehlen.
Aus meiner riesen Kiste mit Echtlederresten von eBay sind unter anderem bis jetzt Schlüsselanhänger entstanden und auch 2018 werden weitere folgen...
Meine letzten Projekte für 2017 waren Nackenkatzen und eine U-Heft Hülle.
Als Geschenk zur Hochzeit von der Cousine meines Mannes habe ich ein Anker-Kissen genäht.

Und nun noch meine vielen Nähprojekte, die durch die Probenähen für Fluff Store entstanden sind.
Angefangen hatte alles im Januar mit dem Probenähaufruf von Fluff Store über Facebook.
So konnte ich durch Woopcycling für unseren Stoffypopo tolle Wollüberhosen nähen.
Es vereinte sich unsere geliebten Stoffwindeln und meine Nähleidenschaft.
Die Probenähen waren ein toller Austausch mit anderen Stoffy-Nähmamas.
Auch für mich als Mama sind Stoffbinden entstanden, die ich seit dem monatlich benutze.
Für ein soziales Projekt habe ich Stoffbinden für Uganda genäht.
Ich habe bei einem Sew along mitgemacht und so ist durch eine Anleitung über mehrere Tage eine Fluff Stuff V1 entstanden.
Beim Probenähen für die Fluff Stuff V2 war ich mit dabei.
Aus zeitlichen und beruflichen Gründen konnte ich leider später keine Probenähen mehr mitmachen.
Pünktlich zur Badesaison habe ich noch tolle Schwimmwindeln aus alten Badehosen von meinem Mann genäht und ich habe mich selber an einem Schnitt für einen Trainer ausprobiert.
Da unser Kleiner nun aber auf dem besten Weg ist keine Windeln mehr zu tragen, geht leider auch unsere Stoffwindelphase zuende.
Einen ausführlichen Beitag dazu schreibe ich nächstes Jahr. 

Das war mein Nähjahr 2017. Gerne hätte ich noch viel mehr genäht. Ich habe so viele Projekte im Kopf und hoffe ich kann einige davon 2018 umsetzten.

Nun wünsche ich aber erstmal allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2018 Gesundheit, Liebe, Glück, Erfolg, Zufriedenheit, Zeit zum Nähen und vieles mehr.

Eure Nancy

Samstag, 30. Dezember 2017

Mäppchen ~ Faulenzer ~ Kosmetiktasche nähen

Seit Oktober habe ich immer wieder mal einige Schlampermäppchen genäht.

Ich habe mich an dem Freebook von Made by Mira orientiert.
Den Anfang hat ein Mäppchen für meine Nichte gemacht, dass als "Verpackung" für einen Geldschein diente.
Den Eulenstoff von Robert Kaufmann habe ich Online bei Modes4u gekauft und war noch in meinem Stoffregal vorhanden.
Das pinke Kunstleder ist von Kathi Kunterbunt und den orangen Baumwollstoff habe ich bei Roller gekauft.
Verstärkt habe ich den Innenstoff mit aufbügelbarem Volumenvlies von Tedi.
Als nächstes habe ich aus meinen Echtlederresten ein Mäppchen für meine Mama zum Geburtstag genäht. Innen habe ich Baumwollstoff von Kathi Kunterbunt verwendet.
Für die Tagespflege, in der meine Mama arbeitet, habe ich 3 Faulenzermäppchen als Spende genäht.
Das verwendete Kunstleder und den Baumwollstoff habe ich bei Kathi Kunterbunt gekauft.
Das letzte Mäppchen habe ich für meine liebe Arbeitskollegin genäht. Sie hat es als Kosmetiktäschchen zu Weihnachten verschenkt.
Auch diese Stoffe sowie den verwendeten Endlosreißverschluss habe ich bei Kathi Kunterbunt gekauft.

Die Faulenzermäppchen sind schnell genähte Täschchen für verschiedene Verwendungszwecke.

Eure Nancy

Freitag, 29. Dezember 2017

Brillenetui von Pattydoo ~ Nähen mit Korkstoff

Ein Nähprojekt, dass ich schon vor einigen Wochen genäht habe, waren Brillenetuis nach dem Freebook von Pattydoo.
Verwendet habe ich außen Korkstoff, dass ich schon vor einer Weile im Stoffgeschäft vor Ort, bei Kathi Kunterbunt gekauft hatte.

Für innen habe ich zum einen Filz und zum anderen Fleece verwendet.

Als Verstärkung habe ich statt flexibler Plastik, Decovil I Light verwendet.

Die Brillenetuis sind schnell genäht und eine gute Möglichkeit um Stoffreste zu vernähen.

Eure Nancy

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Nackenkatzen "Luzi" ~ Weihnachtsgeschenk für Erzieherinnen nähen

Wieder war es an der Zeit, dass ich den lieben Erzieherinnen von unseren Söhnen etwas Kleines zu Weihnachten nähen wollte.

Ich entschied mich für ein Nackenkissen zur Entspannung.

Im Internet fand ich die Nackenkatze "Luzi".
Die Anleitung und das Schnittmuster gab es als Freebook bei Lidl.de.

Gefüllt habe ich die Nackenkatze mit Dinkel.
In jedem Wärmekissen ist 1 kg Dinkel von DM.
Den Baumwollstoff habe ich von IKEA und aus dem Möbelgeschäft Roller. Beide Stoffe hatte ich noch in meinem Stoffregal.

Verschenkt haben wir sie mit einem Pappanhänger die ich wie folgt beschriftet habe:
"Nackenkatze mit Dinkel gefüllt ~ Wärmekätzchen in der Mikrowelle oder im Backofen erwärmen"

Die Erzieherin von unserem großen Sohn aus dem Hort und die drei Erzieherinnen von unserem kleinen Sohn im Kindergarten haben sich über ihr Weihnachtsgeschenk gefreut.

Es werden noch einige Nackenkatzen folgen...

Eure Nancy

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...